LEA

  • Leitung:
    Johannes Krugel
  • Modul: IN0013, TUMonline
  • Bereich:
    2 SWS Proseminar im Bereich Informatik III (Theoretische Informatik)
  • Anmeldung:
    Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail an, dann können wir die Teilnehmerzahl besser abschätzen.
  • Zeit:
    Do/Fr, 12:00–14:00, 03.09.058
  • Schein:
    Einen Seminarschein erhält, wer einen Vortrag gehalten, eine Ausarbeitung geschrieben und regelmäßig am Seminar teilgenommen hat.
  • Hörerkreis:
    Studierende im Grundstudium der Informatik
    Studierende im Bachelorstudiengang Informatik
    Studierende mit Nebenfach Informatik
  • Voraussetzungen:
    Voraussetzung für die Teilnahme am Proseminar sind neben Interesse an Algorithmen, auch Englischkenntnisse, die ausreichend für die Bearbeitung der ausschließlich englischsprachigen Literatur sein müssen.

Zusammenfassung

Das Ziel eines Proseminar ist einerseits die vertieften inhaltlichen Auseinandersetzung mit einem Thema. Andererseits dient ein Proseminar aber auch dazu, die Fähigkeiten im Ausarbeiten und Halten von Vorträgen zu verbessern, und wir werden versuchen, Sie dabei zu unterstützen. Dazu gehören aus aktuellem Anlass auch die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens, beispielsweise das korrekte Zitieren.

Mögliche Themen

  • 5-Färbarkeit von planaren Graphen
  • Turans Graph-Theorem
  • Kommunikation ohne Fehler
  • Vervollständigung von Latin Squares
  • Das Dinitzproblem
  • Cayleys Formel für die Anzahl der Bäume
  • Beweise auf endlichen Mengen
  • Das Schubfachprinzip und das Prinzip der doppelten Abzählung
  • Literatur: Martin Aigner und Günter M. Ziegler Das BUCH der Beweise bzw. Proofs from THE BOOK

Termine

DatumNameThema
Fr 18.11.2011 13:00–14:00 Salamon Vervollständigung von Lateinischen Quadraten
Do 24.11.2011 12:00–13:00 Teich 5-Färbbarkeit von planaren Graphen
Fr 02.12.2011 12:00–13:00 Alev Das Schubfachprinzip und das Prinzip der doppelten Abzählung
Fr 09.12.2011 12:00–13:00 Dshevlekov TurŠns Graph-Theorem
Mo 09.01.2012 Abgabe der Ausarbeitungen

Hinweise

Vorbereitung
Jeder Studierende wählt ein Thema, sucht sich relevante Literatur und verschafft sich einen ‹berblick über das Thema. Dann vereinbart sie/er rechtzeitig (drei Wochen vor dem Vortragstermin) einen Termin mit dem Betreuer, um die verwendete Literatur und den Themenschwerpunkt abzusprechen.
Vorbesprechung
Spätestens eine Woche vor dem Vortragstermin wird dann die Präsentation mit dem Betreuer durchgesprochen. Zu diesem Zeitpunkt muss auch mindestens das Inhaltsverzeichnis der Ausarbeitung vorliegen.
Probevortrag
Beim Probevortrag präsentiert jeder Studierende sein Thema einem Kommilitonen, der dann dazu konstruktive Kritik äußert (ebenfalls eine Woche vor dem eigentlichen Vortrag).
Seminarvortrag
Der Seminarvortrag dauert 45 ± 5 Minuten. Nach dem Vortrag hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Eine Powerpoint-Vorlage kann man auf der Seite vom TUM Corporate Design herunterladen (Login mit MyTUM-Kennung).
Seminararbeit
Eine erste Version der Ausarbeitung wird einem Kommilitonen zur Verfügung gestellt, der dann eine kurze Kritiken schreibt. Die Endfassung der Seminarbeit ist als LaTeX-Datei und PDF-Datei abzugeben. Der Umfang der Seminararbeit beträgt 6 ± 1 Seiten (ohne Inhalts- und Literaturverzeichnis). Eine LaTeX-Vorlage für die Ausarbeitung findet sich in diesem Ordner.
Anwesenheit
Jeder Studierende muss bei allen Vorträgen anwesend sein und sich aktiv an der Diskussion beteiligen.